Where Ambitious
minds meet

Deutschland

Gemeinsame Werte als Grundlage für unsere Mandatsarbeit

Natürlich legen wir Wert auf juristisches Können, Engagement und ein gesundes Maß an Ehrgeiz. Aber Fachkompetenz ist nur die eine Seite. Unsere Sozietätskultur und Wertvorstellungen sind für die tägliche Arbeit ebenso wichtig: Kollegialer Umgang, Teamgeist und gegenseitiger Respekt sind bei uns keine bloßen Schlagworte oder leeren Versprechungen, sondern werden im Alltag gelebt.

Was uns antreibt

Im Zentrum unserer Arbeit stehen unsere Mandanten. Bei jedem einzelnen ist es unser Ziel, seine Erwartungen nicht nur zu erfüllen, sondern sie regelmäßig zu übertreffen. Daran arbeiten wir neben exzellenter fachlicher Expertise mit persönlichem Engagement und Leidenschaft. Clifford Chance verbindet in Deutschland die Erstklassigkeit eines lokalen Partners mit globalen Standards und internationalem Netzwerk.

Was uns auszeichnet

Wir sind Teamplayer und glauben, dass optimale Ergebnisse nur dann erreicht werden, wenn jeder sein Potential einbringt. Dabei investieren wir ebenso gezielt in junge Talente, wie wir auch unsere erfahrenen Rechtsanwälte auf ihrem individuellen Karriereweg unterstützen. Immer ein offenes Ohr für Fragen, ein wertschätzender Umgang miteinander und regelmäßiges Feedback sind dabei zentrale Werte, die unsere Teamarbeit ausmachen.

Diversity

Wir sind stolz auf die Vielfalt in unserer Sozietät und nutzen sie bewusst als Stärke. Das leben wir vor und wollen so eine Unternehmenskultur schaffen, in der sich jeder wohl fühlt und entsprechend seiner individuellen Fähigkeiten einbringen kann. Wir legen großen Wert auf einen respektvollen Umgang miteinander, offene Kommunikation und Toleranz. Dabei spielen Herkunft, Religionszugehörigkeit oder die sexuelle Orientierung keine Rolle.

Arcus

Arcus ist das globale Netzwerk von Clifford Chance für LGBT-Kolleginnen und Kollegen (LGBT = Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender) und all jene, die sie unterstützen. Arcus soll eine integrative und integrierte Kultur innerhalb der Sozietät fördern, die Kolleginnen und Kollegen einen offenen Umgang miteinander ermöglicht. Arcus ist Lateinisch für Regenbogen – das Symbol für Gay Pride und Diversität. Die Mitglieder von Arcus kommen aus zahlreichen verschiedenen Bereichen der Sozietät. Anwälte aller Karrierestufen (von Trainees bis zu Partnern) sind zusammen mit einer Vielzahl von Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Business Services vertreten.

Seit der Gründung vor zehn Jahren konnte Arcus bereits zahlreiche beeindruckende Erfolge verzeichnen – von Pro-Bono- und Community-Partnerschaften bis hin zu der wichtigen Rolle des Netzwerks in der Unterstützung unserer Recruiting-Teams, damit wir, unabhängig von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität, die besten Talente für die Sozietät gewinnen können.

Der alljährliche Höhepunkt für Arcus ist die Austellung Pride Art, die sich zu einer der weltweit größten von Unternehmen unterstützten Ausstellungen von Werken von LGBT+ Künstlerinnen und Künstlern entwickelt hat, wobei parallel dazu stets Ausstellungen in vielen unserer Büros stattfinden.

Clifford Chance hat zudem das Netzwerk Arcus Ally für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozietät ins Leben gerufen, die sich für die Schaffung eines integrativen Umfeldes für LGBT-Kolleginnen und -Kollegen einsetzen möchten. Sie unterstützen die Gleichberechtigung und faire Behandlung von LGBT-Personen und ergreifen Maßnahmen, um Vorurteile gegen die LGBT-Gemeinschaft abzubauen. Die diesjährige Ausstellung in Paris mit dem Titel Blurred Lines wurde von Arcus Paris und deren Unterstützenden konzipiert und entwickelt, um die Grenzen zwischen Geschlecht, Sexualität, Ethnizität und Identität auszuloten.

Unterstützende sind sehr wichtig, um ein integratives und vielfältiges Umfeld zu fördern, da Akzeptanz nur möglich ist, wenn sie von denen gefordert wird, die selbst nicht der LGBT-Gemeinschaft angehören. Unterstützende auf Führungsebene, unter Partnern, Line Managers und Anwälten sowie im Bereich Business Services helfen LGBT-Kolleginnen und -Kollegen, hinsichtlich Gender oder sexueller Orientierung offen sein zu können.
Dies fördert eine integrative und vielfältige Belegschaft, dank deren Leistung wir unseren Mandanten den besten Service bieten können. Matthew Layton, der Global Managing Partner der Sozietät, wurde kürzlich in der Top 50 LGBT Ally Power List, einem von OUTstanding und der Financial Times erstelltem Ranking, genannt.