Where great
minds meet

Deutschland

Ihr Einblick hinter die Kulissen bei Clifford Chance

Your Career Starts With C

Unser Praktikantenprogramm „BACKSTAGE“ nehmen wir wörtlich und gewähren Praktikanten einen unverstellten Blick hinter die Bühne des Geschehens einer internationalen Wirtschaftskanzlei.

Studierende werden während ihres Praktikums bei uns von Anfang an als vollwertige Teammitglieder integriert. Junge Talente nur zuschauen zu lassen, kommt für uns nicht in Frage. Praktikanten wirken bei uns fachbereichsübergreifend an der täglichen Mandatsarbeit mit.

Wir legen außerdem Wert darauf, dass uns unsere Nachwuchstalente auch neben der Arbeit bei Social Events und professionellen Get-togethers kennenlernen.

Hier bewerben
„BACKSTAGE“ – das Praktikantenprogramm

Für die mehr als 100 Praktikanten, die jedes Jahr bei Clifford Chance die Möglichkeit erhalten, hinter die Kulissen einer der weltweit größten Wirtschaftskanzleien zu blicken, beginnt der erste Arbeitstag mit einer ausführlichen Einführung in die Sozietät. Dabei lassen wir unsere Praktikanten von Anfang an so tief wie möglich in ihre Wahlpraxisgruppen eintauchen und stellen ihnen die aktuellen Mandate vor.

Während des 6-wöchigen Programms erwarten Praktikanten über 25 Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen aus allen Fach- und Rechtsbereichen. Ergänzt werden diese durch speziell für Nachwuchsjuristen konzipierten Business-Skills-Weiterbildungen, bei denen unter anderem Verhandlungsführung und Legal Writing trainiert werden.

Warum Clifford Chance?

Praktikanten erhalten bei Clifford Chance einen tiefen Einblick in die Arbeitsweisen einer Wirtschaftskanzlei und die internationale Welt von Clifford Chance. Neben dem vielfältigen Workshop-Angebot aus den Praxisgruppen Banking & Kapitalmärkte, Gesellschaftsrecht, Litigation & Dispute Resolution, Real Estate oder Steuerrecht profitieren die Praktikanten von der unmittelbaren Nähe zu unseren Rechtsanwälten, die bei fachlichen und persönlichen Anliegen kollegial zur Seite stehen. Dabei legen wir Wert auf ein ausbalanciertes Verhältnis zwischen Arbeit und Social Events. Unsere Praktikanten sind beispielsweise herzlich eingeladen, an den monatlichen Referendar-Stammtischen teilzunehmen oder uns bei gemeinsamen Abendessen Gesellschaft zu leisten.

 

Alle Informationen zu unserem Praktikantenprogramm „BACKSTAGE“ finden Sie natürlich auch in unserer Broschüre. Erfahren Sie alles über Bewerbungszeiträume, Bewerbungsmodalitäten und die Voraussetzungen für die Teilnahme an unserem Praktikantenprogramm.

Das Programm im Überblick

Praktikumszeiträume

Frühjahrspraktikum

  • 15. Februar – 26. März 2021
  • Bewerbungszeitraum 01. August – 30. September 2020

Sommerpraktikum

  • 17. August – 25. September 2020
  • Bewerbungszeitraum 01. Januar – 28. Februar 2020
Workshops
  • Banking & Capital Markets
  • Corporate
  • Litigation & Dispute Resolution
  • Real Estate
  • Tax
Business Skills-Trainings
  • Legal English
  • Legal Tech
  • Legal Writing
  • Verhandlungsführung
Bewerbungsvoraussetzungen

Wenn Sie Ihre Zwischenprüfung mit überdurchschnittlichen Leistungen bestanden haben und über gute Englischkenntnisse verfügen, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen! Senden Sie uns hierfür bitte Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse, aktuelle Notenübersicht sowie Angaben zum Wahlzeitraum und -fachbereich. Wir freuen uns auf Sie!

Praktikumsbericht aus Frankfurt

CLARA WINDHAB hat vom 18. Februar-29. März 2019 am Praktikantenprogramm teilgenommen.

8:40 Uhr Taunusanlage. Menschenströme in Business-Kleidung. Rolltreppe aus der Station. Direkt über mir die Hochhäuser Frankfurts: Clifford Chance LLP.

8:50 Uhr. Der linke Aufzug fährt vollgepackt von Etage zu Etage. Letzter Halt. 38. Stockwerk: Corporate und M&A – Mein Bereich für die nächsten 6 Wochen.

In diesen sechs Wochen hatte ich, begleitet durch das umfassende BACKSTAGE-Programm, den perfekten Einblick hinter die Kulissen einer Großkanzlei. Bereits in der ersten Einführungswoche haben wir alle, Praktikanten der Standorte Frankfurt, München und Düsseldorf, das gemeinsame Programm im Frankfurter Büro genossen. Bewerbungsfotos, Vorstellungsvorträge und Workshops inklusive abendlichen Get-Togethers gaben uns die Möglichkeit uns für die Praktikumszeit vorzubereiten. Dabei tauschten wir mit Anwälten unterschiedlicher Bereiche bisherige Erfahrungen aus. In den folgenden Wochen wurde uns in Themenvorträgen wie etwa „White Collar“, „Joint Ventures“ und im Legal English Kurs wichtiges Anwaltswerkzeug mitgegeben. Realistische Verhandlungs-Workshops ließen uns in die Rolle des Anwalts schlüpfen.

Hautnah dabei

In dem mir zugeteilten Bereich Corporate und M&A wurde ich von Anfang an von meinen zwei Mentorinnen Dr. Corinna Rogmann und Dr. Nadine Fell, Wissenschaftlichen Mitarbeitern und dem gesamten Team integriert: mir wurden unterschiedlichste Sachverhalte und juristische Hintergründe der Projekte dargelegt, ich erlebte meine erste Telefonkonferenz mit Mandanten und konnte durch meine Aufgaben die laufende Entwicklung der Projekte begleiten. Gleich in den ersten Tagen waren wir bei den „Corporate-Traditionen“ mit dabei: das „Corporate Mittagessen“, die Kuchenüberraschungen an besonderen Tagen und die Tischkicker-Pausen. Auch bei Fragen hatte ich bei meinen Mentorinnen immer ein offenes Ohr und fühlte mich wohl.
An den Blick auf die Frankfurter Skyline konnte ich mich in diesen sechs Wochen nicht gewöhnen: ich werde mich bei Sonnenuntergängen immer an die 38. Etage erinnern und jenes besondere Abendlicht.
So sind sechs Wochen bei Clifford Chance wie im Fluge vergangen. Das BACKSTAGE-Programm kann ich jedem empfehlen, um bereichert an Erfahrung, Bekanntschaften und Motivation das Studium weiterzuführen.
Danke an Clifford Chance für die schöne Zeit und diesen wertvollen Einblick!

Praktikumsbericht aus Düsseldorf

KRISZTINA MEZEY hat vom 18. Februar-29. März 2019 am Praktikantenprogramm teilgenommen.

Der Name hält, was er verspricht – dank „BACKSTAGE“ konnte ich „hinter die Kulissen blicken“ und eine vertiefte Einsicht in die Arbeitsweise einer internationalen Wirtschaftskanzlei erlangen. Danke, Clifford Chance!

Das diesjährige Frühjahrs-Praktikantenprogramm „BACKSTAGE“ startete am 18.02.2019 für alle Praktikanten der drei deutschen Standorte mit einer dreitägigen Einführungsveranstaltung im Frankfurter Clifford Chance Büro. Bereits in den ersten Tagen konnten wir durch die interessanten Fachvorträge einen Einblick in den Alltag der Kanzlei erlangen. Die geselligen Abendveranstaltungen ermöglichten das gegenseitige Kennenlernen und weckten gespannte Vorfreude auf die bevorstehende Praktikumszeit.

An die Einführungsveranstaltung in Frankfurt anschließend startete das eigentliche Praktikantenprogramm. Jedem Praktikanten wurde ein eigener Mentor zugeteilt, der einen in Düsseldorf sehr herzlich empfing und für den gesamten Zeitraum als Ansprechpartner zur Verfügung stand. Die folgenden sechs Wochen gestalteten sich als abwechslungsreiche Kombination aus der Arbeit im Team, interessanten Vorträgen und vielseitigen Workshops.

Während meiner Zeit im Düsseldorfer Energierechts-Team konnte ich an zahlreichen Rechtsangelegenheiten mit den unterschiedlichsten Themenbezügen mitarbeiten. Was die Arbeit im Tätigkeitsbereich besonders spannend und vielseitig gestaltete war der Umstand, dass sich die Anwälte und Partner nicht scheuten, mir verantwortungsvolle Aufgaben zu übertragen. Dabei wurde stets auf eine abwechslungsreiche Aufgabenstellung und einen intensiven Mandats- und Fallbezug wert gelegt. Nicht nur der Mentor, sondern die gesamte Abteilung stand für Fragen offen und schätzte die geleistete Arbeit, sodass man sich vollständig in seinen Bereich eingebunden fühlte.

Trotz intensiver Einbindung gewährte das Team stets Freiraum für die Teilnahme an den Veranstaltungen des Praktikantenprogramms. Im Rahmen dessen hatten wir die Gelegenheit, spannende Fachvorträge anzuhören sowie an informativen Bereichsvorstellungen und interaktiven Workshops teilzunehmen. Die Referenten legten hohen Wert auf die Auswahl interessanter Themengebiete sowie eine verständliche und anschauliche Darstellung. Hierdurch bot sich die Möglichkeit, auch andere Tätigkeitsfelder kennenzulernen und einen Einblick in die Arbeit einer internationalen Wirtschaftskanzlei zu erlangen. Im Rahmen der Workshops konnten anhand von Case Studies unter anderem die eigenen Verhandlungs- und Vertragsgestaltungsfähigkeiten aktiv erprobt und geschult werden. Persönliche Highlights waren in diesem Zusammenhang bspw. der Legal English-Kurs und die Teilnahme an einer Veranstaltung der Referendar-Academy. Besonders hilfreich waren auch die Vorträge zur effektiven Examensvorbereitung und Zusatzqualifikationen wie die Promotion oder Auslandsaufenthalte, innerhalb derer die Anwälte ihre persönlichen Erfahrungen und Empfehlungen mit uns teilten.

Neben den fachbezogenen Veranstaltungen fand eine Reihe von Freizeitevents statt. Die Kanzlei organisierte unter anderem eine unterhaltsame Stadtrallye und wir hatten die (besonders von den von außerhalb kommenden Praktikanten geschätzte) Gelegenheit, den echten rheinischen Karneval zu erleben und zu feiern. Bei den allwöchentlichen Friday-Drinks bot sich die Möglichkeit, in geselliger Runde das Wochenende einzuläuten und sich in lockerer Atmosphäre mit Anwälten, Referendaren und Wissenschaftlichen Mitarbeitern auszutauschen.

Das Praktikum endete mit einem gemeinsamen Abschiedsabend der Praktikanten, Referendare und Anwälte, bei dem alle auf sechs lehr- und ereignisreiche Wochen zurückblicken konnten.

Praktikumsbericht aus München

AENNE WULFERDING hat im Sommer 2019 am Praktikantenprogramm teilgenommen.

„Hinter den Kulissen von Clifford Chance bieten sich unzählige Möglichkeiten für die eigene fachliche und persönliche Weiterentwicklung. Das ist es, was das BACKSTAGE-Programm ausmacht.“

Das Praktikantenprogramm „BACKSTAGE" war für mich eine äußerst spannende, lehrreiche und motivierende Erfahrung. Während eines Jurastudiums gelangt jeder vielleicht einmal zu der Frage, warum man sich diesem Stress in der Uni eigentlich aussetzt. Im Praktikum bei Clifford Chance ist mir deutlich geworden: Weil ich dann später eine abwechslungsreiche Arbeit in einem konstruktiven Umfeld ausführen kann und mich immer weiterentwickeln werde.

Am Anfang des sechswöchigen Praktikums standen drei interessante Tage im Frankfurter Büro. Dort wurde allen Praktikanten der drei Standorte ein tolles Potpourri aus Vorstellung der Sozietät, fachlichen Vorträgen und Abendveranstaltungen geboten. Bereits dort habe ich gemerkt, dass alle Anwältinnen und Anwälte, ob Associates oder Partner, interessiert daran waren, uns kennenzulernen und uns einen Einblick in ihre Arbeit zu ermöglichen.

In München begann am 22.08.2019 dann das Herzstück des Programms, die Mitarbeit in einem Rechtsbereich. Bei mir war es das Gebiet „Banking and Capital Markets". Obwohl ich in meinem bisherigen Studium mit dieser Materie eher weniger – und schon gar nicht in der gefragten inhaltlichen Tiefe – konfrontiert war, haben mir meine Mentoren einen angenehmen Einstieg ermöglicht. Ich konnte mich mit Fragen immer an Sie wenden und durfte von Anfang an Aufgaben selbstständig übernehmen. So habe ich einen breit gefächerten Einblick in Ihre Arbeit erhalten, die durch das Zusammenspiel aus juristischen Fertigkeiten und wirtschaftswissenschaftlichem Denken geprägt ist. 

Gerade diese fachübergreifenden Fragestellungen machen aus meiner Sicht auch den Reiz an der Arbeit in einer internationalen Wirtschaftskanzlei aus. Das gesamte Team hatte einen äußerst herzlichen Umgang miteinander und ich habe das Gefühl gegenseitiger Wertschätzung vermittelt bekommen. Fachlich wie auch menschlich nehme ich viel aus der Zeit bei Clifford Chance mit.

Die Arbeit in der Praxisgruppe wurde durch zahlreiche Vorträge flankiert, die sowohl alle Tätigkeitsbereiche der Kanzlei abdeckten als auch Fragen der Studiengestaltung und Soft Skills zum Gegenstand hatten. Von „Legal English" über einen Workshop zu Verhandlungsstrategien bis hin zur Frage „LL.M. oder Promotion" wurde alles geboten. Daneben gab es erstmalig im BACKSTAGE-Programm die sogenannte „BACKSTAGE-Challenge“. Aus dem Bereich „Corporate/M&A" wurde ein Sachverhalt zu einer fiktiven Unternehmenstransaktion gestellt. Die Aufgabe für uns bestand darin, in zwei Teams aus je vier Personen als Verkäufer bzw. als Käufer die Verhandlungen durchzuführen und am Ende einen Vertrag vorzulegen. Wir haben in den sechs Wochen dadurch viele Problemkonstellationen kennengelernt, die die anwaltliche Arbeit in einer Wirtschaftskanzlei mit sich bringt. Die umfassende Betreuung bei der BACKSTAGE-Challenge hat auch diese ohne Frage zu einem riesigen fachlichen Gewinn gemacht. Schön war es natürlich, mit den anderen Praktikanten im Team zu arbeiten und ein gemeinsames Ziel zu verfolgen.

Abschließend möchte ich jedem, der über den Tellerrand der Universität hinausblicken will, empfehlen, sich für das Praktikantenprogramm zu bewerben. Es wird sicherlich eine Quelle neuer Motivation für das nächste Semester sein und die Möglichkeit bieten, inspirierende Menschen kennenzulernen. Ich bin sehr dankbar für diese tolle Zeit und die Erfahrungen, die mich gewiss lange begleiten werden.